Über mich

Ingrid Pickel

Seit vie­len Jah­ren arbei­te ich als Regis­seu­rin, Dozen­tin, Thea­ter­päd­ago­gin, Per­for­me­rin und Coach. Ursprüng­lich sollte/wollte ich Leh­re­rin wer­den und stu­dier­te Erzie­hungs­wis­sen­schaft, Fran­zö­sisch, Geschich­te und Poli­tik an den Uni­ver­si­tä­ten Kon­stanz, Paris und Gre­no­ble. Doch schon bald hat mich das Thea­ter mit sei­nen über­ra­schen­den Mög­lich­kei­ten in den Bann gezo­gen. Hier konn­te ich mit Phan­ta­sie und Spiel die Wirk­lich­keit auf eine Wei­se erfor­schen, die über das ana­ly­ti­sche Den­ken hin­aus­ging und gemein­sam mit ande­ren Men­schen neue Wirk­lich­kei­ten schaf­fen. Ich prak­ti­zie­re Aik­ido, Chi Gong und Medi­ta­ti­on. In den letz­ten Jah­ren beschäf­ti­ge ich mich inten­siv mit Action Thea­ter, einer Art Medi­ta­ti­on in Bewe­gung, wel­che das kin­äs­the­ti­sche Wis­sen des Tan­zes mit der emo­tio­na­len Kraft des Thea­ters ver­bin­det.

Mei­ne Aus­bil­dung in Bewe­gungs­ar­beit, Tanz und Thea­ter erhielt ich bei Dani­el Ilg/Zürich, Roy Bossier/Rom, Rosa­lia Chladek/Straßburg, Domi­nic de Fazio (Actors Stu­dio, New York), Supra­p­to Suryodarmo/ Indo­ne­si­en, Sabi­ne Seume/Düsseldorf.

1983 — 88 Regie- und Dra­ma­tur­gie Assis­tenz: Stadt­thea­ter Kon­stanz u. Staats­thea­ter Darm­stadt

ab 1988 freie Regis­seu­rin und Thea­ter­päd­ago­gin

1993 — 97 Aus­bil­dung in Integrativer‑, Gestalt- und Dra­ma­the­ra­pie an der Euro­päi­schen Aka­de­mie für Psy­cho­so­zia­le Gesundheit/Fritz Perls Insti­tut.

ab 1998 ver­schie­de­ne Lehr­auf­trä­ge u.a. an der Evan­ge­li­schen Hoch­schu­le Darm­stadt.

2007 Grün­dung von thea­ter­ma­cher e.V., Pro­jekt­lei­tung, Kon­zept und Regie bei allen thea­ter­ma­cher-Pro­jek­ten www.theatermacher.net

ab 2008 Wei­ter­bil­dung in Action Thea­ter bei Ruth Zaporah und Sten Rud­strom

ab 2012 Wei­ter­bil­dung in Trans­pa­ren­ter Kom­mu­ni­ka­ti­on bei Tho­mas Hübl